About A Boy

CHF 2.00

Zustand:  ( gut ) = Exemplar mit normalen Gebrauchsspuren, mehrmals gelesen, ( Leichte Knicke am Einband oder einzelnen Seiten, evtl. Namenseintragung oder Stempel,vergilbte Seiten bei älteren Exemplaren ).

Beschreibung: Will ist 36, führt sich aber auf wie ein Teenager. Single und kinderlos, fühlt er sich "echt cool": er liest die entsprechendenZeitschriften, besucht einschlägige Clubs und tummelt sich mit Vorliebe auf Treffen allein erziehender Eltern, wo es nur so wimmelt von bereitwilligen Müttern, die auf so einen `Mr Nice Guy¿ nur gewartet haben. Dort trifft er auf Marcus, den ältesten 12-Jährigen, den man sich nur vorstellen kann; z.B. hört er Mozart und kümmert sich um seine Mutter. - Vielleicht kann ja Will Marcus lehren ein Kind zu sein und umgekehrt Marcus Will beim Erwachsenwerden behilflich sein, so dass beide in der Lage sind, mit ihrem Alter zurechtzukommen.

Abiturempfehlung zu den Themenbereichen Changing role of men and women, Family, Film, Growing up und Love and friendship


Portrait: Nick Hornby wurde am 17. April 1957 in Redhill geboren und ist ein britischer Schriftsteller und Drehbuchautor. 

Hornby studierte Anglistik am Jesus College der Universität Cambridge und arbeitete als Englischlehrer und Journalist, bevor er sich 1992 nach dem Erfolg seines Romans „Fever Pitch“ ganz für das Schreiben entschied. Das Thema des Romans, die grosse Leidenschaft für den Fussballclub Arsenal London, ist auch seine eigene.

Auch seine weiteren Romane behandeln persönliche Themen: 1995 widmete Hornby sich mit „High Fidelity“ seiner Liebe zur Popmusik, in „About a Boy“, veröffentlicht 1998, geht es um einen „unnormalen“ Jungen, eine Parallele zu Hornbys autistischem Sohn. Spätestens jetzt wurde er als Kultautor und einer der wichtigsten Vertreter der Popliteratur angesehen.

Es erschienen bis heute weitere Romane, unter anderem „Slam“, „How to be good“ oder zuletzt „Miss Blackpool“. Auch wurden bereits einige von Hornbys Büchern erfolgreich verfilmt. Für seine Drehbücher zu den Filmen „An Education“ und „Brooklyn“ wurde er für den „Oscar“ nominiert.

Nick Hornby lebt in London und ist in zweiter Ehe mit der Filmproduzentin Amanda Posey verheiratet.